Fachbegriffe - Sonett

Fachbegriffe: Sonett

Definition

Das Sonett ist eine häufig gebrauchte Gedichtform, die folgende Merkmale aufweist:

  • Vier Strophen: zwei Vierzeiler (Quartett) mit dem Reimschema abba und dann zwei dreizeiler (Terzette), die ebenfalls ein Reimschema für beide Strophen haben, welches frei gewählt werden kann
  • Inhaltlicher und formaler Einschnitt zwischen Quartetten und Terzetten

Beispiel

„Im tollen Wahn hatt‘ ich dich einst verlassen“ von Heinrich Heine oder „Thränen des Vaterlandes anno 1636“ von Andreas Gryphius

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.