Fachbegriffe - Auktoriales Erzählverhalten

Fachbegriffe: Auktoriales Erzählverhalten

Definition

Das auktoriale Erzählverhalten ist eines von drei möglichen Erzählverhalten, wobei in diesem Falle der Erzähler in den Erzählvorgang eingreifen kann. Er kann dies durch Kommentare, Reflexionen, Urteile über Personen und Handlungen, Ansprachen an den Leser und Vorausdeutungen machen. Dieses Erzählverhalten kann sowohl in einer Ich-Erzählung als auch in einer Er-Erzählung auftreten. Um sich das auktoriale Erzählverhalten bildlich vor zu stellen, ist die Person Gottes gut geeignet. Gott steht über allem und allen, weiss alles und kann dieses Wissen immer wieder einstreuen, genau dies sind auch die Merkmale des autkorialen Erzählverhaltens.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.