Literaturepoche - Postmoderne

Epochen: Postmoderne (ab 1989)

Geschichtlicher Hintergrund

Nachdem 1989 die Mauer gefallen war, Deutschland sich wieder vereinigt hatte und der Kalte Krieg zu Ende war, setzte in Europa ein Gefühl der Unsicherheit ein. Man wusste nicht recht, was jetzt passieren würde, denn nahezu alle bisherigen Ideologien und Weltanschauungen waren gescheitert. Dies führte dazu, dass die Anhänger der Postmoderne, die ihre Anfänge in der neuen Subjektivität hatten, einen klaren Schlussstrich unter allen bisherigen Werten zogen. Es gab keine prägende Kraft mehr und die Autoren hatten freie Hand, worüber sie schreiben wollten. Allerdings waren sie der Ansicht, dass alles, was sie schrieben, ein Zitat sei, da irgendjemand vor ihnen schon darüber geschrieben habe. Dies ist ein weiteres Indiz für die Unsicherheit dieser Generation. Aus diesem Grund verlieren auch die grossen Werte wie die Liebe, die Familie oder auch der Respekt an Bedeutung.

Themen der Epoche

Die Literatur nach 1989 weist fünf Hauptmerkmale auf

  1. Suche nach der eigenen Identität: Dabei werden die Ideen der neuen Subjektivität weitergeführt und die Autoren stellen sich fundamentale Fragen wie beispielsweise, wer bin ich, was mache ich, woher komme ich.
  2. Erinnerung der 3. Generation: Dabei versuchen die Autoren ihre eigene Vergangenheit aufzuarbeiten und setzen sich dabei mit der Väter-Generation auseinander.
  3. Ironie und Vergnügen: Die grosse Mehrheit der Werke der Postmoderne wird verfasst, um den Leser zu unterhalten. Ironische und humoristische Werke sind daher häufig und gern gesehen innerhalb dieser Bewegung.
  4. Intertextualität: Ein weiteres sehr wichtiges Element der Postmoderne ist das Spiel mit tradierten Mustern, Mythen und Motiven. Die postmodernen Texte sind voll von Anspielungen auf andere Werke, auf traditionelle Erzählstile, bekannte Motive oder kulturelles und historisches Wissen. Oftmals werden diese Anspielungen absichtlich verwendet, damit der Leser diese bemerkt und sich darüber amüsieren kann.
  5. Mehrfachcodierung: Die Texte der Postmoderne sprechen ein sehr breites Leserpublikum an und dies nicht nur, weil sie leicht verständlich und unterhaltsam geschrieben sind. Die besondere Kunst besteht darin, die Themen in den Texten so zu behandeln, dass sie sowohl für den Laien als auch für den Experten interessant sind.

Formale Besonderheiten

Aufgrund der Intertextualität wird in der postmodernen Literatur sehr oft mit Verweisen, Verfremdungen und Zitaten gearbeitet. Ein weiteres Merkmal ist, dass der Autor den Leser nicht auffordert, sich mit der Hauptperson zu identifizieren. Dies wird seitens des Schreibers oftmals durch die ironisch-distanzierte Haltung zum Erzählten erreicht. Ebenfalls wichtig ist das Spiel mit Symmetrie und Asymmetrie, sowie die Konstruktion von Gegensätzen.

Repräsentative Werke und Autoren

Alle zeitgenössischen literarischen Werke.

31 Kommentare

  1. gute frage… vielleicht in die Richtung wie die Wörter gewählt worden sind, also kurze und lange, ähnliche und stark differenzierte so in der Art denk ich mal…

  2. Die Bestimmung der Merkmale postmoderner Literatur finde ich plausibel, die zeitliche Einordnung eher weniger. Wären nicht Werke wie Ecos Name der Rose, Pynchons Enden der Parabel, Süßkinds Parfüm nicht als exemplarische postmoderne Romane zu sehen? Leslie Fiedlers Aufsatz Close the border, Bridge the gap als eine Art theoretische Grundlegung? Das wäre zumindest mein Verständnis, welches die PM dann deutlich vor 1989 ansetzen würde.

  3. Sehr toller Eintrag. Hat mir und Anna sehr weiter geholfen, danke dafür. Desweitern würde gerne wissen, ob man die Romane "Das Parfum" und "Halbschatten" mit in die Postmoderne einordnen kann? Da wir diese zwei Bücher nämlich als Referat mit in die Präsentation "Postmoderne" mit einbeziehen sollen, kann man also davon ausgehen, daher ist die Frage eigentlich auch schon beantwortet.

    Danke für die Hilfe.

  4. Hallo Anna. Sorry für all die Fehler, die ich weiter oben eingebaut habe. Ich hoffe, dass ich hier nicht wieder einen Fehler mit eingebaut habe, das wäre sehr peinlich. Egal, eigentlich interessiert das hier auch keinen so wirklich, aber eigentlich ist dieses Forum bzw. dieses Kommentarabteil nicht für solche Arten von Kommentaren gedacht, denke ich.

    Lg Anonymus

  5. Ok. Mit diesem Kommentar möchte ich deinen Wunsch verwirklichen, indem ich noch etwas lustiges schreibe. Pudding. Nein, das wäre wohl ein bisschen zu stumpf, damit man so ein einziges Wort als lustig empfinden könnte. Daher muss ich mir jetzt noch während dem schreiben schnell etwas einfallen lassen, damit dieser Kommentar doch noch eventuell witzig wird. Muss kurz mein Schreiben unterbrechen, um dir zu helfen … So da bin ich wieder. Also ja, was soll ich sagen … keine Ahnung also irgendwie fällt mir nicht so wirklich was ein und der Kommentar wird halt als länger, von daher beende ich jetzt einfach diese Session des kommentar schreibens. Wenns dir gefallen hat, dann lass doch einfach nen Like da. Wenn du möchtest, kannst du ja auch mal mit einem Kommentar antworten. Danke und bis gleich wenn du das hier vorliest.

  6. So, mittlerweile sind ein paar Wochen vergangen … Unser Referat lief dann ein bisschen anders, um nicht zu sagen, dass wir es nicht gehalten haben. Dementsprechend war meine zuvor einmal gestellte Frage ein wenig unnötig, da die Thematik unserer Fragestellung nicht weiter analysiert, also auch nicht weiter gebraucht. Trotzdem möchte ich mich für eure nicht vorhandene Hilfe in Form einer Antwort bedanken. Dementsprechend ist das Thema für mich dann abgeschlossen, weil wir mittlerweile im Literatur Unterricht ein neues Thema behandeln. Auch wenn wir noch über das Buch "Das Parfüm" reden und das Buch behandeln, haben wir keine Referate mehr und ich will hier auch eigentlich keine Frage mehr stellen. Trotz allem wollte ich gerne dieses Kommentar verfassen, um an dieser Stelle nochmals Anna grüßen. Hallo Anna, wie gehts? 🙂 Außerdem ist Nicola gerade neben mir wieder erschienen, daher an dieser Stelle nochmal an dieser Stelle: Hallo Nicola, wie gehts dir? 🙂 Ich hoffe deine Kekse schmecken. Ich wünsche euch, Nicola und Anna und auch dem Rest noch einen schönen Resttag und viel Spaß im kommenenden Literatur Unterricht. Machts gut, Freunde. Tschö

  7. Kann es sein, dass du die Postmoderne mit der Literatur der Gegenwart verwechselt hast? Da die Gegenwartsliteratur 1989 begann als die Mauer in Deutschland fiel. Die Postmoderne begann bereits ungefähr 1960.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich der Verwendung meiner Daten gemäss Datenschutzerklärung zu.